Touristenführer in Deutschland werden

Solltest du dich entschließen Gruppen neugieriger Reisender durch deine Heimatstadt zu führen, steht dir das Gesetz dabei nicht im Weg.

Während man in Österreich eine Zulassung benötigt (d.h. Ausbildung und Berufserfahrung) ist in Deutschland der „Touristenführer“ ein freier Beruf. Das heißt, dass sich jeder Touristenführer nennen darf.
Letztendlich benötigt man nur einen Gewerbeschein (den man sich einfach beim zuständigen Rathaus ohne großen Aufwand holen kann) .

Danach kann es losgehen: Touristen suchen, Termin festlegen und Städte zeigen!

Touristenführer werden

Du bist Student oder hast viel Zeit? Du lebst in einer großen Stadt? Du kennst dich in deiner Stadt gut aus? Du hast Lust auf einen kleinen Nebenverdienst?

Sollten diese Punkte auf dich zutreffen steht deiner kleinen Karriere als Touristenführer nichts mehr im Wege.

Wie du das anstellst wird dir in diesem Blog erklärt.