Touristenführer in Deutschland werden

Solltest du dich entschließen Gruppen neugieriger Reisender durch deine Heimatstadt zu führen, steht dir das Gesetz dabei nicht im Weg.

Während man in Österreich eine Zulassung benötigt (d.h. Ausbildung und Berufserfahrung) ist in Deutschland der „Touristenführer“ ein freier Beruf. Das heißt, dass sich jeder Touristenführer nennen darf.
Letztendlich benötigt man nur einen Gewerbeschein (den man sich einfach beim zuständigen Rathaus ohne großen Aufwand holen kann) .

Danach kann es losgehen: Touristen suchen, Termin festlegen und Städte zeigen!

2 Gedanken zu “Touristenführer in Deutschland werden

  1. Gut zu wissen, vielen Dank für die Info. Hatte schon mal an so was gedacht, befürchtete aber, dass man eine Erlaubnis der Stadt braucht.
    Viele Grüße,
    Madita

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s